Destiny 2: Server down heute – Wartungsarbeiten und zwei Updates kommen


  • Bei Destiny 2 sind heute die Server down. Am 2.11. findet eine Server-Wartung auf PS4, Xbox One und PC statt. Bungie spielt gleich zwei Updates auf.

    Falls Ihr heute den ganzen Tag Destiny 2 zocken wolltet, macht Euch Bungie nun einen Strich durch die Rechnung. Pünktlich zum Feierabend beginnen mehrstündige Wartungsarbeiten. Während die Server offline sind, gehen zwei Updates live.

    Alle Infos und Zeiten in der Übersicht:

    • Um 16 Uhr unserer Zeit starten die Vorbereitungen auf die Wartung. Ihr könnt Euch nicht mehr einloggen.
    • Um 17 Uhr werden die Server heruntergefahren. Falls Ihr Euch jetzt noch im Spiel befindet, werdet Ihr grob herausgeworfen (PS4, Xbox One, PC).
    • Gegen 18 Uhr: Das Update 1.0.6 kann auf allen Plattformen heruntergeladen und installiert werden. Zudem erhält die PC-Version ein zusätzliches Update: Den Hotfix 1.0.6.1. Die PC-Hüter dürfen also gleich zwei Updates downloaden.
    • Gegen 20 Uhr finden die Wartungsarbeiten ihr Ende. Ihr könnt wieder Destiny 2 zocken.

    Übrigens: Bungie ist mit diesen Zeitangaben, gerade mit dem Ende der Wartungsarbeiten, stets recht ungenau. Es kann sein, dass die Server schon deutlich früher, aber auch deutlich später wieder online kommen können.

    destiny-2-merkur

    Was ändert sich heute?

    Die vollständigen Patch-Notes zu beiden Updates veröffentlicht Bungie erst heute Abend, sobald die Updates live sind.

    Zum Update 1.0.6 gaben die Entwickler aber bereits eine Vorschau mit den wichtigsten Neuerungen:

    • Ein Problem mit dem Bürokratischen Gang wird behoben. Das ist ein Emote, mit dem man zurzeit durch Wände gehen kann. Es ist schuld daran, dass die Prüfungen der Neun in den letzten Wochen entfielen.
    • Es kommt eine Anpassung, damit Ihr mehr andere Hüter in den öffentlichen Gebieten vorfindet. Bislang ist man da zu oft alleine.
    • Zudem werden mehrere Änderungen am Schmelztiegel vorgenommen, wie an der Gnaden-Regel und am Scoring.

    Diese PvP-Änderungen sehen so aus:

    Schmelztiegel

    • Die Gnadenregel-Einstellungen wurden aktualisiert, damit die Gnadenregel etwas später im Match aktiviert wird, sodass sie durch eine größere Bandbreite an Punkten auslöst werden kann.

    Konflikt

    • Punktelimit wurde auf 50 (war 75) reduziert

    Kontrolle

    • Punktelimit wurde auf 90 (war 100) reduziert
    • Einfluss feindkontrollierter Zonen auf das Spawn-System wurde reduziert

    Überleben

    • Rundenzeitlimit wurde auf 2 Minuten reduziert (vorher 3 Minuten)
    • Leben wurden auf 6 reduziert ( vorher 8 )

    Vorherrschaft

    • Gewinnpunkte auf 70 erhöht (von 50)
    • Es gibt jetzt einen Punkt, wenn man einen feindlichen Hüter besiegt
    • Der Einfluss, den feindliche Signa aufs Spawn-System haben, wurde reduziert

    Wichtig: Morgen, am 3.11., kehren die Prüfungen der Neun zurück. Das bestätigte Bungie via Twitter. Der heutige Patch kann das Problem, das daran schuld war, beseitigen.

    destiny-2-raid-relikt


    Zum PC-spezifischen Hotfix 1.0.6.1 gibt’s die Info, dass dieser ein Problem mit der Clan-Übersicht sowie mit Performance-Einbrüchen behebt.


    Quelle: Mein-MMO