Raid-Guide zu Letzter Wunsch - So besiegt Ihr alle Bosse


  • Kalli, die Korrumpierte töten – Lösung und Strategie


    Die Ausgangsbedingungen:

    • Euer Ziel lautet, Kalli die Korrumpierte zu besiegen.
    • Ihr seid in einem kreisförmigen Raum namens „Turm der offenen Augen“. Darin befinden sich 9 Plattformen, über denen leuchtende Embleme schweben. In diesen Emblemen sind verschiedene Symbole, die von schlangenähnlichen Wesen geformt werden. Gebt diesen 4 Symbolen Namen, wie „8“, „U“, „S“ und „Unendlich“ (eine liegende 8).s

      „S“ oder auch „Zwillinge“, da die Schlange zwei Köpfe hat

    • Wenn Ihr Euch auf eine der Plattformen stellt, spawnen Bomben, die nach kurzer Zeit explodieren.

    Anleitung für den Kalli-Boss:

    • Ihr müsst auf jenen sechs Plattformen die Bomben triggern, die mit den Symbolen in der Mitte des Raums (dort, wo Kalli als erstes auftaucht, auf der folgenden Grafik grün markiert) übereinstimmen. Macht Ihr das falsch, spawnen zwei Oger in der Mitte als Strafe. Kommuniziert miteinander und legt vorher fest, wer sich um welches der sechs angezeigten Symbole kümmert. Die Symbole sind jedes Mal zufällig angeordnet.venerotv

      Bildquelle: Venero TV

    • Triggert die Bomben auf den sechs richtigen Plattformen, achtet darauf, dass sie Euch nicht töten, und triggert sie erneut. Wenn die Bomben explodieren, seid Ihr nur auf einem Drittel der Plattformfläche in Sicherheit. Dort solltet Ihr stehen.
    • Nachdem Ihr genügend Bomben habt explodieren lassen, spawnt ein Ritter bei der Plattform. Tötet ihn zügig, und die Plattform ist gecleart. Es spawnen nun keine Bomben mehr darauf.
    • Sind alle 6 Ritter auf den 6 Plattformen der 6 richtigen Symbole getötet, fängt die Schadensphase bei Kalli an. Stellt Euch dazu bestenfalls gemeinsam in die Mitte des Raums in eine Art Arena und schießt gemeinsam auf Kalli.
    • Im Laufe des Kampfs ersinnt Kalli eine ontologische Waffe. Wenn sie diese einsetzt und Ihr nicht geschützt seid, sterben alle.
    • Habt Ihr zuvor die richtigen Plattformen gecleart, öffnen sich in der Mitte in der Arena rechtzeitig Türen, wobei hinter jeder Tür ein kleiner Schutzraum ist, in den stets nur ein Hüter passt. Die Türe schließt sich und schützt Euch vor dem Waffen-Angriff von Kalli.

    kammer

    6 dieser Türen öffnen sich zufällig

    • Sprecht Euch vorher ab, bevor Ihr vogelwild zu den 6 Türen rennt. Legt beispielsweise fest, dass ein Hüter die Türe möglichst weit rechts nimmt, einer eine linke Türe und einer eine in der Mitte. Die drei restlichen Hüter laufen kurze Zeit später los und suchen sich die übrigen Türen aus, wobei sie sich ebenfalls links, rechts oder mittig orientieren.
    • Kommt Ihr aus dem Schutzraum raus, geht die Schadensphase bei Kalli weiter. Insgesamt besteht eine Schadensphase aus drei Phasen, in denen Ihr Schaden machen könnt. Danach müsst Ihr wieder die Plattformen mit den Bomben clearen.
    • Anschließend dürft Ihr diese Mechanik so lange wiederholen, bis Kalli besiegt ist.
    • Vorsicht: Hin und wieder öffnen sich auf allen Seiten Türen zu den Schutzräumen. Dies ist jedoch ein Hinterhalt. Wählt die Seite, auf der sich Kalli gerade befindet. Wählt Ihr die Türen gegenüber des Gegners, sterbt ihr.

    Shuro Chi, die Korrumpierte besiegen – Lösung und Strategie

    Die Ausgangsbedingungen:

    • Nach einer Sprungeinlage über eine Brücke kommt Ihr von Kalli zu Shuro Chi.
    • Sobald Ihr den Boss-Raum betretet, läuft ein 4-Minuten-Countdown namens Shuro Chis Lied. Ist dieser abgelaufen, sterbt Ihr.
    • Die Boss-Begegnung ist grob in drei Phasen eingeteilt: Gegner töten, Schaden am Boss machen, Puzzle absolvieren.

    Anleitung für den Shuro-Chi-Boss:

    • Eliminiert zunächst die zahlreichen Besessenen-Gegner. Bestenfalls mit Eurer Super, um den Teamkollegen Sphären des Lichts zu erzeugen. So habt Ihr viele Super verfügbar.
    • Um Shuro Chi sind drei Plattformen positioniert, auf denen drei Prismawaffen spawnen, sobald die kleinen Gegner besiegt sind. Schnappt Euch die Prismawaffen gleichzeitig, stellt Euch dabei auf die Plattformen und schießt Euch nun im Dreieck selbst mit den Prismawaffen ab. So, wie auf dieser Grafik von Venero TV dargestellt:

    hexe

    Bild: Venero TV

    • Dieses Dreieck müsst Ihr kurze Zeit halten, bis das Schild der Hexe zerbirst. Dann runter von den Platten und volle Suppe auf Shuro Chi ballern.
    • Shuro Chi ist jetzt stinkig und will Euch mit ihrer Waffe töten, die sie erst vorbereiten muss. Um das zu verhindern, müsst Ihr einen Ritter in der Nähe töten, der ein Relikt fallen lässt. Dieses haut Ihr auf Shuro Chi und Ihr wendet Euren sicheren Tod ab. Wählt zwei Hüter aus, die sich um das Relikt kümmern sollen. Denn ein Hüter kann nicht zweimal hintereinander das Relikt tragen.
    • Die Lebensanzeige von Shuro Chi ist in sechs Bereiche unterteilt. Pro Schadensphase könnt Ihr einen abziehen. Währenddessen läuft erbarmungslos Shuro Chis Lied ab, dessen Timer Ihr im Auge behalten müsst. Nach zwei Schadensphasen müsst Ihr den Timer aufladen.
    • Um diesen Timer aufzuladen, dürft Ihr in einen „Puzzle-Raum“, wo es neun Felder auf dem Boden und drei Kreise an der Wand gibt. In einem Kreis wird nun ein Symbol angezeigt, in dem 4 Bereiche fehlen. Ihr müsst nun auf die vier Felder auf dem Boden springen, die den vier fehlenden Bereichen im Symbol entsprechen, wie auf dieser Grafik zu sehen:

    bild

    Ihr müsst auf die Felder, die hier mit dem Stern markiert sind, springen. Denn das Symbol an der Wand hat in diesen Bereichen Lücken. Bild: Venero TV

    • Vier Hüter springen nun gleichzeitig auf die vier Felder, denn die Felder verursachen Schaden und können nicht lange besetzt werden. Die zwei anderen Hüter kümmern sich um die Feinde. Wichtig: Jeder Hüter darf nur einmal dasselbe Feld betreten. Nummeriert diese also durch und merkt auch, auf welchem Feld Ihr bereits wart. Entsprechend müsst Ihr Ansagen machen.
    • Insgesamt müssen drei Kreise an der Wand „ausgefüllt“ werden. Dann wird der Timer wieder aufgefüllt und Ihr könnt zurück zu Shuro Chi und die Mechaniken wiederholen, bis sie besiegt ist.
    • Vor der letzten Schadensphase spawnen zusätzliche Gegner. Besiegt diese, bevor Ihr auf Shuro Chi ballert.
  • Morgeth, den Säulenwächter besiegen – Lösung und Strategie

    Die Ausgangsbedingungen:

    • Mit Morgeth erwartet Euch ein dicker Oger.
    • Morgeht nimmt immer mehr an Stärke zu, indem er Besessenen-Energie aufsaugt. Sobald er 100% Stärke erreicht, sterbt Ihr. Um das zu verhindern, müssen diese Kugeln gestohlen werden:kugeln
    • Nimmt man eine Kugel auf, kriegt man den Effekt „Besessenen-Stärke“. Morgeth will Euch diese Stärke anschließend entziehen. Wenn er das macht, sterbt Ihr nach 20 Sekunden. Insgesamt kann man maximal 2 Kugeln gleichzeitig aufnehmen. Nimmt man drei auf, stirbt man.
    • Um zu verhindern, dass man nach 20 Sekunden stirbt, muss ein anderer Hüter mit der „Besessenen-Essenz Antumbra“ zu einem kommen und einen davon befreien. Diese Essenz erhaltet Ihr von Besessenen-Rittern namens „Auge von Riven“.
    • Der Essenz-Träger löscht die Besessenen-Stärke nicht, sondern nimmt sie selbst auf. Er darf selbst insgesamt nur zwei solcher Stärken aufnehmen, sonst stirbt er. Zudem will Morgeth jetzt dem Essenz-Träger die Stärke entziehen, sodass auch er nach 20 Sekunden down gehen kann. Ein anderer Hüter mit der Essenz muss nun kommen und ihn davon befreien. Diese Besessenen-Stärke gebt Ihr also reihum weiter, damit niemand stirbt.

    Anleitung für den Morgeth-Boss:

    • Teilt Euch in zwei Dreier-Gruppen auf, eine Gruppe links, eine Gruppe rechts, und besiegt alle kleinen Gegner (darunter Besessenen-Oger), die herumrennen.
    • Sind alle Gegner tot, spawnen die Besessenen-Kugeln, die Ihr aufnehmen müsst.
    • Tötet die Ritter, sammelt die Essenz auf und reicht die Besessenen-Stärke immer weiter, bis die Schadensphase beginnt. Diese startet, wenn eine Kugel direkt vor Morgeth spwant und Ihr sie ihm wegnehmt.
    • Zieht Euch für die Schadenphase möglichst weit zurück, wobei der Leere-Schild des Titans nun empfehlenswert ist. Dieser kann Kugeln abwehren, die Morgeth auf Euch schießt, sodass sich die anderen Hüter darauf konzentrieren können, Schaden am Boss anzurichten.

    schild

    • In der Schadensphase sammelt Morgeth weiter Stärke. Hat er 100% erreicht, sterbt Ihr. Deshalb müsst Ihr rechtzeitig (spätestens bei 90%) eine Super-Attacke mit der Besessenen-Essenz einsetzen, um das zu verhindern. Dadurch verliert Morgeth seinen Fokus, die Schadensphase ist vorbei und Ihr habt überlebt.
    • Wiederholt diese Mechanik und der Boss ist besiegt. Kommuikation ist wichtig. Sagt an, wer die Essenzen hat, wer die Besessenen-Kugeln aufnimmt, wer vom 20-Sekunden-Timer geheilt werden muss.


    Kammer infiltrieren – Lösung und Strategie für den Tresor

    Die Ausgangsbedingungen:

    • Nach Morgeth dürft Ihr einen Tresor-Sicherheits-Mechanismus meistern. Hierfür müsst Ihr Eure grauen Zellen aktivieren, denn es handelt sich um ein Rätsel, das zig Variationen hat.
    • Dafür steht Euch nur eine begrenzte Zeit zur Verfügung und währenddessen dürft Ihr Wellen von Besessenen abwehren.

    raid-tresor


    Bild: Venero TV

    Anleitung für die Kammer:

    • In der Mitte des Raums ist ein seltsames Objekt – der Tresor – um den drei Platten angeordnet sind. Stellt Ihr Euch auf alle drei drauf, beginnen sie zu leuchten und der Mechanismus startet. Zudem spawnen Feinde.
    • Besiegt nun die Feinde, bis Ritter, die Augen von Riven, in einem der äußeren Räume (oben als Wald, Steine und Eingang bezeichnet) auftauchen, die wieder Besessenen-Essenzen dabei haben. Diese Essenzen braucht Ihr, um die Platten zu reinigen, auf denen Ihr eben standet. Dazu gleich mehr.
    • Es tauchen auch extrem starke Besessenen-Ritter namens Macht von Riven auf, welche die Platten überladen wollen. Gelingt ihnen das, sterbt Ihr. Ihr müsst diese rechtzeitig töten.
    • Während Ihr auf den Platten steht, tauchen in der Nähe des Tresors Symbole über den drei Platten auf. Sagt das mittlere Symbol an, das ein Kollege entweder auf der linken oder der rechten Seite über seiner Platte sieht:

    platten


    Bild: Mtashed

    • Beispiel: Auf Platte 1 (auf der Grafik unten links) ist ein Drache mit Stab in der Mitte. Nun fragt der Hüter auf Platte 1: „Hat jemand einen Drachen mit Stab auf der linken oder rechten Seite?“ Dann sagt der Hüter auf Platte 3: „Ja, ich habe ihn. Er ist bei mir auf der linken Seite!“
    • Wenn das Symbol auf der linken Seite ist, muss die entsprechende Platte mit dem Penumbra-Buff gereinigt werden. Ist es auf der rechten Seite, benötigt Ihr den Antumbra-Buff.
    • Ihr müsst also den Hüter mit der richtigen Besessenen-Essenz zur entsprechenden Platte führen, abhängig davon, welcher Buff benötigt wird. Beim oberen Beispiel muss ein Hüter mit der Besessenen-Essenz Penumbra die dritte Platte säubern.
    • Derjenige auf Platte 3 fragt dann, wer einen Drachen, der nach unten fliegt, links oder rechts hat. Denn dieses Symbol ist am oberen Beispiel bei Platte 3 in der Mitte. Man sieht, dass dieses Symbol bei Platte 2 rechts ist. Also muss man Platte 2 mit der Antumbra-Essenz reinigen.
    • Sagt die mittleren Symbole reihum an, bis alle drei Plattformen gereinigt sind.
    • Die Symbole sind jedes Mal zufällig angeordnet. Bestimmt am besten drei Hüter, die jedes Mal die Symbole ihrer Platten ansagen.
    • Das ist aber noch nicht alles. Die Essenzen muss man von Rittern in etwas abgelegenen Räumen holen, die sich verschließen, sobald man die Essenz hat.Achtet darauf, dass nur der Essenzträger in dem Raum ist, wenn sich die Türe zum Raum verschließt.
    • Der Essenzträger muss einen Weg nach draußen finden, um mit der Essenz wieder in den Hauptraum zu kommen und die Platte reinigen zu können. Es fahren dabei Wände nach oben, die das Team in der Mitte ansagen muss, damit der Essenz-Hüter weiß, wie er entkommen kann.
    • In dieser Zeit sollte der Essenzträger ansagen, welche Essenz er hat (Antumbra oder Penumbra). Damit die Leute auf den Platten rechtzeitig herausfinden können, welche Platte der Essenzträger reinigen muss.

    In dieser Phase muss extrem viel angesagt und koordiniert werden.

  • Riven, die Tausendstimmige besiegen – Lösung und Strategie

    Riven ist wohl der komplizierteste und schwierigste Raid-Boss, den es je in Destiny gab. Erst eine Woche nach dem Raid-Start kamen richtige Video-Guides zu dieser Begegnung – und jenes vom Destiny-Experten Datto dauert satte 24 Minuten. Wir erklären den Boss-Kampf.

    Die Ausgangsbedingungen:

    • Ihr kämpft gegen Riven, einen Ahamkara. Das ist ein drachenähnliches Wesen.
    • Falls noch nicht in der Kammer geschehen, solltet Ihr spätestens jetzt eindeutige Begriffe für die Raid-Symbole festlegen, da Ihr diese präzise ansagen müsst. Hier sind alle Symbole mit englischen Begriffen – wie Ihr sie nennt, bleibt Euch überlassen:

    symbole-raid

    Anleitung für Riven:

    • Um die Begegnung zu starten, müssen sich alle 6 Hüter auf eine Platte stellen.
    • Es gibt zwei verschiedene Räume, weshalb Ihr Euch in zwei Dreierteams aufteilen müsst. Ein Team geht in den „gelben“ Raum, das andere Team in den „blauen“ Raum. Im blauen Raum gibt es etwas mehr Deckungsmöglichkeiten, ansonsten sind sie identisch.
    • Wenn Ihr den Raum betretet, passiert eine von drei möglichen Sachen:
      • Riven spawnt in Eurem Raum und spuckt Feuer
      • Riven spawnt in Eurem Raum und greift mit Tentakeln an
      • Riven ist nicht in Eurem Raum, sondern im anderen Raum.

    ahamkara

    Ahamkara

    Riven ist in Eurem Raum

    Ist Riven in Eurem Raum, müsst Ihr das tun:

    • Betäubt Riven, bis sie zwei leuchtende Augen offenbart. Sagt nun dem anderen Team im anderen Raum an, welche Augen das sind. Riven verschwindet nun in den anderen Raum, wofür das andere Team diese Info benötigt.
    • Ihr betäubt Riven, indem Ihr ihr in den Mund schießt – wenn sie Feuer spuckt und der Mund rot glüht – oder indem Ihr auf den Tentakel schießt, wenn sie mit Tentakeln angreift. Für den Tentakel-Angriff muss ein Hüter Riven nahe kommen. Sie bereitet dann einen Schlag vor. Springt schnell weg, der Tentakel knallt auf den Boden und leuchtet. Nun könnt Ihr Schaden darauf machen. Achtung: Der Radius dieses Tentakel-Angriffs ist enorm – fliegt also schnell weg.
    • Sie zeigt Euch nun ihre 10 hübschen Augen. Zwei davon leuchten auf. Teilt diese leuchtenden Augen den Kollegen im anderen Raum mit, um einen Wipe zu vermeiden. Die Augen von Riven könnt Ihr beispielsweise so nummerieren, um eindeutige Ansagen treffen zu können:

    lr1



    Riven ist anfangs nicht in Eurem Raum

    Das macht Ihr im anderen Raum:

    • Im Raum ohne Riven taucht ein Ritter namens „Auge von Riven“ auf. Dieser hat wieder eine Besessenen-Essenz beim Kill dabei.
    • Der Hüter, der diese Essenz aufnimmt, sieht als einziger ein Symbol hinten im Raum aufleuchten. Dieses Symbol ist fünf mal übereinander gestapelt. Sagt an, welches Symbol Ihr seht.
    • Zudem befindet sich ein großes Fenster im Raum. Wenn Ihr Euch hinter dieses Fenster stellt und durch die Scheibe blickt, seht Ihr mehrere Raid-Symbole auf den Treppen und in der Mitte des Raums:symbole-treppe
    • Nun müsst Ihr den Essenzträger zu jenem Symbol führen, das er gesehen hat. Die Symbole auf oberem Bild, wenn man durch die Scheibe blickt, sieht der Essenzträger selbst nicht. Der Essenträger muss an der richtigen Stelle die Granaten-Taste drücken, um das Symbol zu reinigen.

    Dies müsst Ihr in beiden Räumen tun, allerdings zu verschiedenen Zeiten. Eben dann, wenn Riven nicht in Eurem Raum ist. Das Team, das zuerst Riven hatte, darf nun die Besessenen-Essenz-Mechanik vollführen.



    Riven kommt in Euren Raum, nachdem die zwei Augen bekannt sind


    So, das andere Team hat Riven betäubt und die beiden Augen herausgefunden, Ihr habt das richtige Symbol mit der Essenz gereinigt und Riven kommt jetzt in Euren Raum – was nun?

    • Riven bereitet jetzt einen Angriff vor. In ihrem Mund wabert Besessenen-Energie. Schießt da drauf.
    • In dem Moment, in dem Riven ihren Mund schließt, schießt Ihr auf die zwei angesagten Augen. Achtung: Jetzt leuchten sie nicht mehr. Ihr müsst Euch merken, welche Augen aus dem anderen Raum angesagt wurden.
    • Habt Ihr das geschafft, haut Riven ab. Sie geht eine Etage nach oben und Ihr solltet – beide Hütertrupps möglich gleichzeitig – dasselbe tun. Nehmt den Aufzug nach oben.riven

      Riven macht Euch schöne Augen

    Eine Etage höher + dicke DPS-Phase

    • Nun wechseln die Seiten: Hattet Ihr eben noch Riven zuerst in Eurem Raum, habt Ihr dieses Mal einen Raum vor Euch, in dem Ihr direkt die Mechanik mit der Essenz ausführen dürft.
    • Wiederholt das Ganze.
    • Sobald Ihr das geschafft ist, müsst Ihr Euch mit einem Teleporter in die große Kammer bringen lassen, wo man den Kampf gegen Riven gestartet hat. Das ist nun die wichtige DPS-Phase.
    • Als ganzes Team aus 6 Hütern dürft Ihr Riven nun drei Mal betäuben. Es spawnen viele Gegner, darunter Goblins und Oger. Die Goblins machen die Oger manchmal immun, was ziemlich nerven kann. Kümmert Euch rechtzeitig um sie.
    • Riven taucht an mehreren Orten in dem Raum auf, wo sie mit Feuer und Tentakeln angreift. Nach jeder Betäubung müsst Ihr Euch jeweils die zwei leuchtenden Augen merken.
    • Nach drei Betäubungen startet Riven wieder ihre Attacke. Schießt in den Mund und wenn sie den Mund schließt, müsst Ihr schnell die sechs richtigen Augen abschießen.
    • Hinweis: Wenn keine Gegner mehr im Raum sind, startet ein schnell steigender Debuff, der Euch tötet, wenn er sein Maximum erreicht. Stellt Euch auf eine der Platten, um den Debuff loszuwerden.
    • Wenn alle auf den Platten stehen, öffnen sie sich und Ihr landet in einem freien Fall.
    • Während des freien Falls seht Ihr die enorme Größe von Riven. Schießt währenddessen auf ihre Schwachstellen (leuchtende Wucherungen), was massiven Schaden an Riven anrichtet. Ist eine Schwachstelle zerstört, werden Besessenen-Kugeln freigesetzt, die Euch verfolgen. Zerstört sie, bevor sie Euch treffen.

    aszenden

    Die leuchtende Kugel ist das Ziel in der Aszendenten-Welt

    Aszendenten-Welt von Riven


    Sobald Ihr nach dem Freien Fall auf dem Boden landet, startet die ganze Mechanik von vorne. Versucht, Riven nach zwei Runden ausreichend geschwächt zu haben. Denn dann werdet Ihr in eine Aszendenten-Welt teleportiert.

    • In der Aszendenten-Welt dürft Ihr Eure Sprungskills beweisen und Euren Weg bis ganz nach oben bahnen.
    • Passt dabei auf die Sniper auf, die Euch schnell töten können. Zudem solltet Ihr die Besessenen-Phalanxen zügig töten, die Euch mit ihrem Schild in den Abgrund stoßen wollen.
    • In der Aszendenten-Welt verliert Ihr permanent Lebenspunkte. Trödelt also nicht. Die Lebenspunkte regenerieren nicht.
    • Erreicht Ihr die Spitze, wo eine Besessenen-Ladung auf Euch wartet, wird das gesamte Team in den Hauptraum zurückgebracht.
    • Dort ist nun das Finale im Kampf gegen Riven. Schießt der Ahamkara in den Mund, bis sie stirbt.
    • Nun rennt Ihr in den Mund von Riven, bis Ihr eine Besessenen-Fäule findet. Diese zerstört Ihr – und der Endboss-Kampf ist vorbei.

    Während des gesamten Kampfes gegen Riven dürft Ihr viele Besessenen-Gegner eliminieren.

  • Raid Letzter Wunsch abschließen – Lösung für die letzte Phase


    Ist Riven tot, ist der Raid noch nicht zu Ende. Nun muss man das Herz von Riven erst noch zu einer Techian tragen.

    So geht’s:

    • Der Zufall entscheidet, wer das Herz tragen muss. Nur der auserwählte Hüter kann das Herz aufnehmen.
    • Das Ziel lautet, das Herz zur Kammer zu bringen. Das Herz unterdrückt alle Fähigkeiten des Herzträgers. Dieser kann nicht schießen, keine Granaten werfen und keinen zweiten Sprung einsetzen. Das Team muss ihn beschützen.
    • Ein Timer startet, sobald das Herz aufgenommen wurde. Ist der Timer abgelaufen, wird der Träger in ein anderes Gebiet teleportiert. Dieses Gebiet wird von manchen „Regenbogen-Raum“ genannt.
    • Nun muss ein anderer Hüter, der auserwählt wird, das Herz aufnehmen und möglichst lange tragen. Das Herz muss also so lange herumgereicht werden, bis Ihr das Ziel erreicht habt. Aber Achtung: Steht Ihr zu nahe an dem Herzträger, wenn der Timer abläuft, werdet auch Ihr wegteleportiert. Oder wenn Ihr sofort auf die Stelle tretet, von wo der Herzträger wegteleportiert wurde, werdet auch Ihr wegteleportiert. Das darf nicht passieren.
    • Das Herz formt zudem eine Kuppel rund um den Herz-Träger. Hält sich ein Spieler zu lange außerhalb dieser Kuppel auf, stirbt er. Das heißt, der Einsatztrupp muss relativ nah beieinander bleiben. Die Kuppel schrumpft, je weiter der „Herz-Timer“ abgelaufen ist.

    herzträger

    Herzträger mit Kuppel

    • Der Regenbogen-Raum ist interessanterweise innerhalb des Herzens. Darin muss man gegen zig Gegner kämpfen, darunter Ritter namens „Macht von Riven“. Je mehr Hüter in dem Regenbogen-Raum sind, desto mehr Gegner spawnen.
    • Im Regenbogen-Raum müssen die Hüter Besessenen-Kugeln aufnehmen, um Besessenen-Stärke zu erlangen. Nehmt Ihr diese auf, verlängert sich der Timer für den aktuellen Herzträger. Die Zeit wird dann auf 15 Sekunden gesetzt. Diese Zeit braucht er, um dem Ziel näher zu kommen. Nehmt die letzte Besessenen-Kugel pro Runde aber erst auf, wenn der Timer bei 3 oder 2 Sekunden ist, um ihn wieder auf 15 Sekunden zu setzen.
    • Kommt erfolgreich am Ziel an und der Raid ist geschafft.