Battlefield 4: Support-Ende - keine DLCs und Patches mehr


  • ... Es wird keine DLCs und Patches für Battlefield 4 mehr geben. Das hat Dice-Mitarbeiter David Sirland nun auf Twitter klargestellt. Mit anderen Worten: Der weitere Support für den vor etwa zweieinhalb Jahren erschienenen Ego-Shooter wurde eingestellt. Natürlich kann Battlefield 4 aber weiterhin online gespielt werden.
    Electronic Arts und Dice haben den Support von Battlefield 4 eingestellt. Für den Ego-Shooter wird es also weder weitere Inhalte noch Patches geben. Eine andere Interpretation lässt ein am vergangenen Freitag abgesetzter Tweet von Producer David Sirland kaum zu: "DICE LA is not planning to update or release any new content to the BF4 CTE." Für das "Community Test Environment" wird es also keine neuen Inhalte mehr geben, und damit wohl auch mindestens keinerlei größere Ergänzungen mehr für das Live-Spiel. Was das für die auf den Testservern bereits spielbaren Nachtvarianten der Maps Golmud Railway und Siege of Shanghai bedeutet, ist derzeit noch unklar.
    Auch wenn Sirland keine konkreten Gründe für diese Entscheidung liefert, liegt der Verdacht nahe, dass Battlefield 4 schlicht das Ende seines geplanten Lebenszyklus erreicht hat. Bei Dice ist man derzeit mit der Entwicklung von weiteren Zusatzinhalten und Updates für Star Wars: Battlefront und mutmaßlich auch schon mit Battlefield 5 beschäftigt. Das bedeutet aber natürlich nicht, dass demnächst die Multiplayer-Server für Battlefield 4 abgeschaltet werden. Noch erfreut sich der Shooter online recht großer Beliebtheit, im Gegensatz zum jüngsten Teil der Reihe (Battlefield: Hardline).
    quelle: pcgames.de